Menu Close

Tag: Kultur (page 2 of 2)

Aachen-Websites – Top 3 (Premiere!)

Das ist neu! In loser Folge gibt es hier auf 7uhr15.ac ein kleines Ranking. Die Top 3 der Aachen-Websites.

Da ist vieles im Angebot. Und meine Wahrnehmung ist natürlich ganz persönlich, ganz subjektiv. Aber das ist ja auch gut so!

Also, ich empfehle jetzt mal zum Auftakt diese Top 3!

home_header1
aachen-emotion.comein wirklich gut gemachter Blick auf die weichen Faktoren der Kaiserstadt, jung, modern, sehr einladend mit wunderbaren Fotos, flotten Infos und witzigen emotionalen Schlagworten – gemacht vom AachenMarketing-Team der Stadt Aachen und von mecca neue medien

header_delikatessen_03
dasda.de – die Homepage des DAS DA Theaters ist ausgesprochen interaktiv, hat enorme Tiefe, erzählt eigentlich alles über die Theaterarbeit an der Liebigstraße – sehr aktuell, mit Videos, Bildern, reichhaltigem Archiv, nicht nur für Fans ein großer Clickspaß – gemacht von CarabinBackhaus Communication


e2fabd2748bafa046881875bf9a50c68-4046
alemannia-aachen.deeine Homepage wie das Stadion: neu, modern, vielfältig, zeitgemäß, also eigentlich für die Erste Liga gemacht. Pressechef Thorsten Pracht und seine Leute lernen immer besser, mit den vielfältigen Möglichkeiten umzugehen – sehr aktuell – relaunched von Bauer + Kirch

*** TIPPS ERWÜNSCHT: Ich freue mich über Anregungen und Tipps für andere gut gemachte Websites aus Aachen und über Aachener Themen! (Klar, keine plumpen Werbeseiten!)

Musical im DAS DA: Rinnsteinprinzessin

Dass Uraufführungen ihren besonderen Reiz im Theater haben, kann sich wohl jeder denken. Und so sind das aufregende Tage, die das Ensemble und das gesamte Team des DAS DA Theaters derzeit verbringen.

 rinnstein

Das DAS DA-Ensemble in „Rinnsteinprinzessin“. Foto: Wilfried Schumacher

Am Donnerstag, 18. März, 20 Uhr, ist Premiere, ja Uraufführung des Musicals „Rinnsteinprinzessin“ – geschrieben von DAS DA-Autorin Maren Dupont mit den Songs von Edith Piaf und anderen mehr (Tim Fischer, Herman van Veen…)

Und darum geht es: Paris 1944. Die deutsche Wehrmacht hat Frankreich besetzt. Im Mittelpunkt stehen fünf Frauen. Von ihren Träumen, Sehnsüchten und Ängsten erzählen ihre Chansons. Ein Abend, der von Einsamkeit, Liebe, Politik und dem Humor des Alltags erzählt.

Die Résistance kämpft im Untergrund erbittert gegen die deutschen Eindringlinge. Unerschütterlich zeigt im Bordell „Paris Rouge“ Madame Billy mit ihren Mädchen allabendlich ihre Revue „Vive la vie!“ (Es lebe das Leben!).

Doch dann bucht ein deutscher Offizier das Etablissement für einen Abend….

*** HIER HÖREN:

tom-hirtz.html

:DD Regisseur Tom Hirtz im Podcast-Interview über die „Rinnsteinprinzessin“

:DD Der Titelsong „Rinnsteinprinzessin“, gesungen von Kristina Gorjanow, begleitet von Christoph Eisenburger, ein Probeneindruck

*** Mehr Infos, Karten, Bilder, Termine auf www.dasda.de

Reinhard Mey in Aachen – ein Interview und eine kostbare Hörprobe: exklusiv!

Reinhard Mey schließt in diesen Tagen die Arbeit an seiner neuen CD ab. „Mairegen“ wird sie heißen, sie wird am 7. Mai veröffentlicht – und ein erster Höreindruck klingt vielversprechend. Hier auf 7uhr15.ac gibt es ihn exklusiv!

mey7

Dankenswerterweise hat der Aachener Musiker, Toningenieur und Produzent Manfred Leuchter Reinhard Mey vor Jahren davon überzeugen können, dass Aachen der beste Platz ist, um in Ruhe ein neues Plattenprojekt zu entwickeln. Und so ist der Liedermacher wieder aus Berlin in die Kaiserstadt gekommen, um hier vier Wochen lang mit Leuchter die Platte – es handelt sich um sein 25. Studioalbum – fertigzustellen.

Ich habe die einmalige Gelegenheit gehabt, für Aachener Zeitung und Aachener Nachrichten eine Reportage über die Plattenaufnahme machen zu können.

Hier ist die Geschichte nachzulesen: Und wieder stellt sich Reinhard Mey in den Regen

Da Reinhard Mey aber nicht nur ein Mann des gesungenen Wortes, sondern auch ein Freund moderner Kommunikationsmittel ist – was seine Homepage belegt – , hat er sich sofort bereiterklärt, eine kleine Tonprobe für ein Audio auf 7uhr15.ac abzugeben – und natürlich ein paar neugierige Fragen zum Thema Aachen, wie sie perfekt ins Aachen-Blog passen – zu beantworten.

Und dieses wunderbare Tondokument, das ich nicht ohne Stolz präsentiere, gibt es nun hier:

:DD Reinhard Mey singt „Wir sind eins“ und spricht über seine Liebe zu Aachen (mp3-File)

DIE BILDER ZU DIESER BEGEGNUNG AUF SEITE 2

Lagerfeuermusik – der Song „Im Radio“

Schöne Resonanz auf die Geschichte zur Aachener Partyband „Lagerfeuermusik“!

Und weil nicht nur die Band, sondern auch einige Fans danach fragen:

Hier der Song „Im Radio“, der unter dem Podcast-Interview liegt. Eine Rarität für Sammler und Fans: Es handelt sich um den unbearbeiteten Rohmitschnitt.

:DD Im Radio – Lagerfeuermusik

*** Mehr zu Lagerfeuermusik, zum Jubiläum und zum Podcast

Audio: Lagerfeuermusik – das Interview!

Wenn Stimmung in die Bude soll, wenn gerockt, mitgesungen, geschwooft und vor Freude geweint werden soll – dann gibt es in Aachen nur diese eine Band: Lagerfeuermusik!

Lagerfeuermusik, das Spaß-Trio, drei wunderbare Musiker, die am kommenden Freitag, 12. März, die Kurpark-Terrassen in Burtscheid zum Wackeln bringen. Und das nicht ohne Grund: Heiko Wätjen, Bernd Weiss und Yann Le Roux (auf dem Foto von links) feiern ein kleines Jubiläum: 5 Jahre Musik am und mit Lagerfeuer!

DSC_0004

Über 160 Auftritte haben die drei Aachener Musiker in den zurückliegenden fünf Jahren hingelegt – von der Geburtstagsparty im Wohnzimmer über unzählige Kneipen-Gigs bis hin zum gefeierten September-Special-Auftritt vor 3000 Fans auf dem Katschhof.

Das Besondere an Lagerfeuermusik: die Live-Show. „Wer wissen will, was wir machen, dem können wir nur empfehlen: Kommt vorbei, schaut und hört es euch an!“

Für 7uhr15.ac haben die Herren, die in erster Linie die größten Hits aller Zeiten covern, ein selbstgeschriebenes Stück gespielt, es heißt „Im Radio“ – und da gehört es auch hin.

Im Podcast dient es als Hintergrundmusik für ein schönes Gespräch zum Band-Geburtstag.

***Hier hören:

:DD Fünf Jahre Lagerfeuermusik – das wärmt das Herz. Dazu ein Interview.

*** Das Jubiläumskonzert: 5 Jahre Lagerfeuer, Freitag, 12. März, Kurparkterrassen, Burtscheid, 20 Uhr. Tickets: Kurparkterrassen; Telefon: (02 41) 6 66 96. Special Guest: Der lange Meikel – Michael Freialdenhoven

GEWINNSPIEL:
Auch hier gibt es zwei Tickets für das Jubiläumskonzert zu gewinnen.

Die Gewinnspielfrage:
Wann hat Yann Le Roux zuletzt am Lagerfeuer gesessen?

Tipp: Podcast hören!

Die richtige Antwort ganz flott mailen an: buettgens@gmx.de

(Rechtsweg natürlich ausgeschlossen).

*** Band-Info im Netz: www.lagerfeuer-musik.de

*** MUSIKVIDEO UND BANDINFO SEITE 2

Hoppla, der Thouet-Preis!

Ich bin sehr bewegt, ich bekomme am 6. Januar im Rathaus den Thouet-Preis der Stadt Aachen! Hoppla, dat maaht mich baschtisch jlöcklich!

AN_A1_4sp_thouet[1]

Thouetpreis 2010: Am 6. Januar wird es im Rathaus das große Fest geben. Foto: Andreas Herrmann

Mit diesem Preis, der nun schon 25 Mal verliehen worden ist, und in der Tat im Range eines Aachener Kulturpreises steht, werden Leute ausgezeichnet, die die Sprache der Stadt, das so heißgeliebte Öcher Platt, pflegen. Heute Abend habe ich von der Auszeichnung – sehr zu meiner Überraschung und Freude – im Weißen Saal des Rathauses bei einer sehr schönen und herzlichen Feierstunde erfahren. Feine Sache! Merssi!

Tatsächlich liegt mir die Sprache meiner Großeltern und Eltern, mit der ich groß geworden bin, am Herzen. Mein Bruder und ich sind zweisprachig erzogen worden. Geschadet hat das wahrlich nicht.

Ich denke oft in dieser wunderbaren Sprache, die man nicht nur im Karneval und im Volkstheater (wo sie fraglos auch hingehört) finden sollte, sondern im Alltag. Diese Sprache hat alle Möglichkeiten, man kann das ganze Leben darin ausdrücken.

Ich spreche diese Sprache, ich finde oft die viel passenderen Worte in ihr. Platt es Oche, es Heämet.

Der Preis ist eine große Ehre, über die ich mich freue. Und am 6. Januar weäd en Stadthues jefiert, dat et waggelt.

Mehr lesen: In der AZ schreibt Jutta Katsaitis-Schmitz.
In den AN schreibt Jan Mönch.