Das Aachen-Blog

Schlagwort: marcel philipp (Seite 1 von 1)

Marcel Philipp: das erste Interview

Der erste strahlende Sieger in der RWTH-Aula hieß am Sonntagabend Marcel Philipp. Der 38-jährige CDU-Politiker, seit 1999 für seine Partei im Aachener Rat, Malermeister, Betriebswirt im Handwerk, hat die OB-Wahl gegen seinen SPD-Konkurrenten Karl Schultheis (SPD) am Ende doch klar gewinnen können.

Erst gab es den Jubel der Parteifreunde, dann das erste Interview. Ich konnte es mit dem neuen OB und seiner Frau Gabriele für die Online-Redaktionen von AZ und AN machen.

interview
Strahlender Sieger: Marcel Philipp ist Aachens neuer OB. Auf dem Bild auch seine Frau Gabriele und CDU-Bundestagskandidat Rudolf Henke. Foto: Andreas Steindl/AZ/AN-online

Glückwunsch, Herr Philipp zum Erfolg. Sie sind Aachens neuer Oberbürgermeister. Können Sie das schon fassen?
Philipp:
Nein, noch nicht wirklich. Ich kann nur sagen, dass ich sehr glücklich bin.

Wo haben Sie die Wahl verfolgt?
Philipp:
Zunächst zuhause, doch irgendwann waren die Leitungen des Internets so überlastet, da sind wir in die Fraktionsgeschäftsstelle gewechselt, haben jedes Ergebnis einzuordnen versucht. Und seit einer Viertelstunde ist es mir klar: Ich habe gewonnen!

Haben Sie gedacht, dass es so knapp wird?
Philipp:
Ich habe damit gerechnet, dass es spannend wird. Aber ich habe auch mit diesen zwei, drei Punkten Vorsprung gerechnet. Aber es war klar: Wenn man keine Hochrechnungen macht, dann kann es auch passieren, dass man dieses Tal während der Auszählung durchschreiten muss. Aber jetzt ist es klar.

Wie fühlen Sie sich?
Philipp:
Sehr erleichtert. Ich bin dieser tollen CDU-Truppe sehr dankbar, das war ganze Arbeit.

Frau Philipp, Sie haben Ihren Mann im Arm, Sie strahlen, wie geht es Ihnen?
Gabriele Philipp:
Super, einfach nur super. Es war sehr spannend zwischendurch, das stimmt, aber ich war auch immer zuversichtlich.

Was wird sich in Ihrem Leben verändern?
Gabriele Philipp:
Sehr viel, das weiß ich, wir können uns da in einem halben Jahr wahrscheinlich besser austauschen.

Bei Ihnen, Herr Philipp?
Philipp:
Den vollen zeitlichen Einsatz hatte ich ja vorher auch schon, aber es wird jetzt etwas ganz Neues kommen mit einer deutlich höheren Verantwortung. Ich bin sehr gespannt und freue mich darauf.

Philipp ist Aachens neuer OB

Die Schlacht ist geschlagen. In der menschenleeren Aula der RWTH werden die Reste der Party zusammengefegt, auf dem Tisch der SPD-Fraktion künden zwei geleerte Red Bull-Döschen, unter dem Tisch der CDU-Fraktion eine geköpfte Schampus-Flasche von diesem bemerkenswerten Abend.

Marcel Philipp ist neuer Aachener Oberbürgermeister. Der 38-jährige CDU-Politiker, seit zehn Jahren im Rat, hat es gepackt. 43,3 Prozent der Aachener haben für ihn gestimmt. Darauf kann man anstoßen.

philippschultheis

So nah liegen Freud und Leid nebeneinander: Marcel Philipp reckt den Daumen hoch, er ist Aachens neuer OB. Nachdenkliche Miene hingegen bei SPD-Kandidat Karl Schultheis und Bundesgesundheitsministerin Ulla Schmidt. Fotos: Andreas Steindl

KOMMUNALWAHL 2009 IN AACHEN

Wahlbeteiligung 53,5% (2004: 56,3%)

Oberbürgermeister: Marcel Philipp (CDU) 43,3%, Karl Schultheis (SPD) 40,1%, Hilde Scheidt (Grüne) 9,57%…

Ratswahl: CDU 37,7% (37,3%), SPD 26,4% (32,0%), Grüne 19,0% (17,6%), FDP 7,5% (5,2%), ABL 0,2% (2,1%), UWG 1,5% (1,3%), Linke 4,1% (-), Piratenpartei 1,7% (-), FWG 0,7% (-), ELA 0,7% (-)

Sitze im Rat: CDU 28 (22), SPD 20 (19), Grüne 14 (10), FDP 6 (3), ABL – (1), UWG 1 (1), Linke 3 (-), Piratenpartei 1 (-), FWG 1 (-), ELA – (-)

Katzenjammer hingegen bei der SPD. Karl Schultheis blieb am Ende mit 40,1 Prozent dann doch deutlich hinter dem CDU-Kontrahenten zurück. Da half auch alles Jammern über die Taktik der Grünen, die sich über 9,57 Prozent ihrer Kandidatin Hilde Scheidt freuten, nichts. Die dezidierte Empfehlung an die eigene Wählerschaft, bei der OB-Wahl taktisch den roten Kandidaten zu wählen, war auf grüner Seite ausgeblieben. Dieser Abend war bei der SPD nur mit einem Energy-Drink zu überstehen. Zumal das Ratsergebnis (26,4 Prozent) auch eine deftige Schlappe ist.

Rot-grüne Mehrheit dahin, Schwarz-Gelb geht auch nicht. Auf welche Mehrheiten der neue OB demnächst schauen wird, ist nach dem Wahlabend offen. Wird es eine Ampelkoalition (SPD, FDP, Grüne)? Ein Novum für Aachen.
Oder gibt es ein schwarz-grünes Bündnis? Auch das interessant. Die Grünen selbst, im Rat mit 19 Prozent erfolgreich aufgestellt und äußerst selbstbewusst, sehen sich in einer starken Position, sie werden die Mehrheitsbeschaffer in Aachen sein.

Die Aachener Wahlparty 2009 – ein neues Kapitel (OB Philipp)ist schon aufgeschlagen, ein weiteres, der neue Stadtrat, ist in Vorbereitung.

Es war die Nacht, in der das Internet in Aachen in die Knie ging, weil so viele Bürger wissen wollten, wie die Entscheidungen gefallen sind. Das Interesse ist enorm, auch wenn die schlappe Wahlbeteiligung das nicht spiegeln mag.

***Mehr lesen: Bei AZ und AN online gibt es neben einer ausführlichen Bildergalerien unseres Fotografen Andreas Steindl lesenswerte Berichte und Analysen aus der Aachener Wahlnacht.

Feature zur OB-Wahl: Am Ende siegt Philipp klar

Das erste Interview mit dem neuen OB: Ich bin sehr glücklich!

Die Kommentare der Kollegen: Albrecht Peltzer (Aachener Zeitung) und Achim Kaiser (Aachener Nachrichten)

Die Analyse: Wie geht es nun weiter im Rat? Partner gesucht!

Stimmen zur Wahl in Aachen: „Jetzt ist vieles möglich“

Interview mit Linden: Er arbeitet den neuen OB direkt ein