Menu Close

Tag: volksmusik (page 1 of 2)

Heimatmusik fürs Herz: Wenn övver Oche de Sonn ongerjeäht

(Mein Gott, ist das so lange her? März 2010! Damals habe ich den Spaß und die Freude gehabt, mit Ägid Lennartz, René und Uwe Brandt einen Abend Öcher Heimatmusik für 7uhr15 zu machen und aufzunehmen. Kann man sich immer noch anhören. Hier der Originaltext.)

Oche. Herzensangelegenheit. Die Stadt. Ihre Menschen. Und ein gutes Gefühl.

DSC_0023

„Wenn övver Oche de Sonn ongerjeäht“ ist eins der schönsten Lieder, die jemals über unsere Stadt geschrieben worden sind. Leo Lamm zeichnet dafür verantwortlich, wer auch sonst? Und er sitzt jetzt wohl auf einer Wolke hoch über seiner Stadt und freut sich hoffentlich darüber, dass es dieses feine Stück Musik jetzt auch hier zu hören gibt.

Aus der Volksmusik-Reihe der Herren Brandt, Brandt, Lennartz und Büttgens hier auf 7uhr15.ac, ein Mitschnitt aus dem Wohnzimmer.

Hört mal rein, Freunde der Öcher Musik, das aktuelle Audio!

:DD Wenn övver Oche de Sonn ongerjeäht

Viel Spaß dabei! Der nächste Song kommt nächste Woche.

——————-

Bisher erschienen:

:DD Vür sönd allemoele Öcher Jonge

:DD De Trin und de Tant Liss

:DD Mathilde, die zerknüllte Bluse und ein fahrendes Vertiko.

:DD Ne Mensch – än dr Reän en Oche

——————

*** Wissens-, lesens-, hörenswert zu diesem Projekt:

:DD Das Special ein Gespräch zum Projekt „Vür maache Öcher Musik“

🙄 ***Mehr gucken:
Und hier geht es zur kleinen Bildergalerie, die ein bisschen von diesem ausgesprochen kreativen Abend im Hause Lennartz erzählt.

***Die Ursprungsgeschichte im Blog: Darum geht es beim Volksmusikprojekt.

————–

Powered by eventac, Veranstaltungstechnik aus Aachen

Auf vielfachen Wunsch wieder aufgelegt: Paul Pooetz – sein einziges Interview

In diesen Tagen, in denen der Karneval wieder seine hohe Zeit erlebt, schaue ich ebenso froh wie stolz in das kleine Archiv, das das Heimatblog nun auch schon besitzt – und ziehe dieses Podcast, diese Schmeichelattacke auf die Ohren, heraus, quasi als Öcher Zeitzeichen:

rene

:DD Paul Pooetz im Exklusivinterview – die schönste Stimme der Stadt im 7uhr15-Gespräch!

Vor zwei Jahren entstand diese Rarität, dieses Podcast-Unikat – unseren Recherchen nach das einzige vertonte Interview, das der scheue Künstler, der im Programm der Vier Amigos unter anderem mit seiner neuen Interpretation des Gassenhauers „O sole mio“ Triumphe feiert, jemals gab.

Immer wieder werde ich darauf angesprochen, dem Druck der Straße, dieser Bewegung von unten gebe ich erneut gerne nach: Deshalb habe ich es einfach noch mal aus dem Archiv herausgeholt. Viel Spaß dabei!

Lejjve René…

Lejjve René,

vür freuen os baschtisch op desen Ovvend!

Loss et kraache, Jong!

DSC_0005
René Brandt erhält heute Abend den Thouet-Mundartpreis der Stadt Aachen im Rathaus des geliebten Heimatortes.

Der alte Tivoli und die neue CD: „Heimspiel“ für die 4 Amigos

Darauf haben die Fans der 4 Amigos nun lange genug gewartet. Aber jetzt ist sie da: die neue CD! Und ganz Aachen singt mit.

amigosoben

:DD HIER KLICKEN: Exklusiv gibt’s auf 7uhr15.ac, im Öcher Heimatblog, ein Interview mit Amigo Uwe als Podcast – und ein paar schöne Hörproben sind auch dabei.

amigostitel

„Heimspiel“ heißt das neue Werk mit 15 Songs in bewährter Amigos-Qualität, da gibt’s eine ganz feine Portion Aachen für die Ohren!

Musikalisch ist die neue CD auf allerhöchstem Niveau, dafür sorgen die Herren Brandt, Beuel, Brandt und Ritterbecks natürlich, aber auch der geniale Mann am Studiopult, Jochen Baltes.

Optisch ist das gute Stück auch ein Meisterwerk. Klasse Fotos von Kerstin Brandt-Heinrichs, geschossen auf dem alten Aachener Tivoli, den Alemannia-Hausmeister Horst Krause noch einmal aufschloss, und ein feines Booklet aus der Werkstatt von Jörg Carabin.

Tja, wenn ich noch ein kleines Präsent fürs Fest bräuchte, ich wüsste, was jetzt zu tun ist…

*** Ab 22. Dezember in der Mayerschen Buchhandlung, mehr Infos: www.vieramigos.de

——————

*** UND HIER FOLGEN NOCH EIN PAAR SCHNAPPSCHÜSSE

SEITEN 2 – 5

Klickt die Öcher Jonge, Freunde!

oecherJongeneu

Freundinnen und Freunde, klickt die Öcher Jonge!

In der ewigen Bestenliste der meistgeklickten 7uhr15-Podcasts ist das „Magische Zweieck“ vor dem Pokalspiel der Alemannia gegen Mainz in einem fulminanten Spurt binnen kürzester Zeit um ein paar Downloads an der Öcher Nationalhymne vorbeigezogen.

Ist das richtig so? Darf das sein? Ihr könnt das regeln!

Also nochmal, klickt die :DD Öcher Jonge! HIER UND JETZT aus der wunderbaren Öcher Volksmusik-Reihe. Und lasst es uns zusammen singen!

Klickt die Öcher Jonge!

Ein wunderschönes Phänomen. „Vür sönd allemoele Öcher Jonge“ in unserer Swing-Version ist das absolut topgeklickte Podcast hier auf 7uhr15.ac. Es vergeht kein Tag ohne Downloads.

oecherJongeneu

Das ist doch fein, oder, Öcher Mäddchere än Jonge?! Gerade jetzt, wo der Alltag uns wieder im Griff hat, wo die Alemannia-Rasselbande erfahren hat, wo der Hammer hängt, gerade jetzt müssen wir zusammenstehen.

*** Kommt, Kameraden, singt es noch mal:

:DD Vür sönd allemoele Öcher Jonge – interpretiert von den Herren Brandt, Brandt, Lennartz und Büttgens – hundertemale ‚runterjeladen!

*** Die komplette der Liste der Stücke aus dem Projekt Volksmusik – Heimatklänge gibt es hier!

In dem Sinne, nen schönen Start in die Woche. Und allen jungen Leuten: Viel Spaß in der Schule, hihi!

Die Vier Amigos haben auch Paul Pooetz heute Abend für den CHIO nominiert

Die Augen der Welt richten sich heute wieder auf die Aachener Soers. Der Fußball hat Pause, gut so, man kann auch mal zwei, drei Tage ohne Tore und böse Fouls leben.

Menschen aller Herren Länder blicken also gebannt auf das Weltfest des Pferdesports – und alles, was damit einhergeht.

rene
Ja, auch er ist heute Abend in der Soers am Start: der in Aachen weltbekannte Sänger Paul Pooetz. Jedes dreigestrichene C erreicht er mit seiner Mordsstimme spielend leicht, aber den sonstigen Gepflogenheiten des Show-Business scheint er eher nicht gewachsen.

Ja, die Aachener Soers. Dort geht es ab heute um den gestreckten Galopp, um (Bier-)Oxer, es geht um Tempo, Rasse, Klasse, Zeit, clear in the first round, es geht um die wahre Freundschaft zwischen Tier und Mensch. Und – wie könnte es anders sein – um die Verbindung der Menschen untereinander.

Und so gelangen wir nach der etwas langwierigen und umständlichen Einleitung zum Kern dieses Beitrags: Verbundenheit, Wärme, Nähe, gute Laune – das ist in Aachen eine Angelegenheit für die Vier Amigos. Und dieses – den meisten wohl eher aus dem Karneval bekannte – Quartett (die Herren Brandt, Brandt, Beuel und Ritterbecks) werden am heutigen Dienstagabend ein Konzert geben.

Aufschreiben, merken, hinkommen, mitfeiern: 19.30 Uhr, Soerser Winkel auf dem Turniergelände bei den Aachener Nachrichten. Eintritt frei.

Und die Amigos haben sich Freunde eingeladen: Jupp „the Voice“ Ebert, Ägid Lennartz, den designierten Prinz Karneval Alwin Fiebus – und als Moderator darf ich durch dieses Bühnenprogramm des Frohsinns führen.

Schön wird das.

:DD Zur Einstimmung und zum Mitsingen ein Stück Hausmusik, das bestgeklickte Audio-Podcast auf 7uhr15.ac ever!

amigoauf
Die Amigos (ganz rechts der Technik-Amigo Jürgen Vreydal)

Und tiefes Heimweh packte mein Herz

Als ich dieser Tage mal wieder mit dem Zug durch Düsseldorf rollte und schlagartig merkte, wie weit ich nun schon von der Heimat entfernt war, da packte ein erster Anflug von Heimweh mein Herz.

ddorf
Düsseldorf – siehe auch „Warum 7uhr15.ac?“

Als diese Fahrt dann noch weiterging, durch das Vizemeisterruhrgebiet Richtung Hauptstadt, hinter der ja bekanntlich die russische Tiefebene beginnt, kurzum als ich so weit weg von zu Hause war, da schoss mir reflexartig und dankenswerterweis‘ dieses Lied durch den Kopf, das mich an einen schönen Winterabend in Burtscheid mit den Kameraden erinnerte – vor allem aber an die geliebte Heimat.

Und ich muss es jetzt noch mal hören – und wer mithören möchte, dem sei dies ausdrücklich vergönnt:

:DD Ein schönes Stückchen über die Heimatstadt – aus’m jut sortierten Archiv nach vorne jekramt.

*** P.S.: Die Männer von eventac, Veranstaltungstechnik aus Aachen, die die Songs unseres Volksmusik-Projekts bearbeitet und in handliche mp3-Dateien gepackt hatten, haben mir gestern eine CD mit allen Liedern aus der Reihe überreicht.

Und als ich besagtes „Wenn övver Oche“ im Autoradio anspielte, leuchtete auf dem Display der Titel „Männer va Oche“ auf. Wunderbar! Männer va Oche.

Dabei nun wiederum musste ich an Agathe Bauer denken. Kennen Sie nicht?

SIE SOLLTEN AUF DIE SEITE 2 GEHEN

„Et tröckt mich noh heäm“ oder: Das Öcher Volksmusik-Projekt ist rund

Ostern ist’s, bunte Eier überall, frohgesinnte Menschen, was fehlt dem Öcher? Ein bisschen Volksmusik!?

Voilà, hier kommt der letzte Song unseres Wohnzimmer-Projekts. Und was für ein schönes Lied haben wir uns aufbewahrt für das Finale!

Et tröckt mich noh heäm! Die Ode an die Heimat von Friedel Schwartz, interpretiert von Ägid Lennartz, René Brandt, Uwe Brandt und Bernd Büttgens.

***Hier klicken: :DD Et tröckt mich noh heäm

Und diese Herren singen für Sie:

jonge5jonge

Uwe Brandt, Bernd Büttgens, René Brandt und Ägid Lennartz (von links).


Alle Songs auf einen Blick:

:DD Vür sönd allemoele Öcher Jonge

:DD De Trin und de Tant Liss

:DD Mathilde, die zerknüllte Bluse und ein fahrendes Vertiko.

:DD Ne Mensch – än dr Reän en Oche

:DD Wenn övver Oche de Sonn ongerjeäht

:DD Dat woer de jölde Öcher Kengerzitt!

:DD Zweij ärm Öcher Jonge

:DD Et tröckt mich noh heäm

——————

*** Wissens-, lesens-, hörenswert zu diesem Projekt:

:DD Das Special ein Gespräch zum Projekt „Vür maache Öcher Musik“

🙄 ***Mehr gucken:
Und hier geht es zur kleinen Bildergalerie, die ein bisschen von diesem ausgesprochen kreativen Abend im Hause Lennartz erzählt.

***Die Ursprungsgeschichte im Blog: Darum geht es beim Volksmusikprojekt.

————–

Powered by eventac, Veranstaltungstechnik aus Aachen

Hür! Öcher Töne heute zum Wetter oder: Alarm, et Vorelfutter is‘ alle!

Es reicht, ständig durchgefroren, aus Schnee wurde Regen, besser wurde es also nicht. Die Winterdepression hat uns Öcher fest im Griff, von Ostbelgien rollen die nächsten dicken Regenwolken heran und – de Katastrophe! – seit gestern ist auch noch „et Vorelfutter“ alle.

images

Zeit für „et Fröschjoehr“ – „der Frühling kann kommen“, sagt und singt auch der Ben.

Ein sprachwissenschaftliches Lehrstück für die Ohren.

:DD Hür! Öcher Töne – heute: et Wetter!

*** Passend in diesem Zusammenhang:

:DD Der Volksmusik-Song „Ne Mensch“

© 2017 7uhr15.ac. All rights reserved.

.