Menu Close

Category: Magisches Zweieck (page 1 of 9)

Das Magische Zweieck ist wieder da: So gutgelaunt wie ein schöner Sommertag!

So, da sind wir wieder! Los geht’s, Bernd hat die Ferien verschnützt, war mit der Familie unterwegs, schön war’s, gut, zwei schwere Abende gab es dann doch: die Heimspielabende der Alemannia – so fern der Heimat… Aber wer hat schon bei der Urlaubsplanung den Drittligafall ernsthaft mitgedacht?

zweieck_

Den Schmerz gelindert hat Oli, der tollkühne Vollstrecker im Magischen Zweieck, im privaten Live-Ticker aus dem Stadion entging Bernd nix – die Herren überlegen derzeit, ob ein solcher Liveticker nicht auch mal einer Veröffentlichung unter weltöffentlichen Wettkampfbedingungen standhalten könnte.

Ejal, die Alemannia hat Fahrt aufgenommen, Zeit also für das Comeback des Magischen Zweiecks in der Rubrik #nurkurzmaldritteliga! Die Stimmung ist wie das Wetter, formidabel. Die Kickers aus Offenbach sind ein gern gesehener Gast an solchen Tagen.

:DD Deshalb, hier klicken und reinhören, noch einen Schuss gute Laune tanken und dann am Samstag 14 Uhr auf dem Tivoli feinen Fußball gucken!

Die Dritte Liga kann kommen. Auch das Magische Zweieck hat sich aufgestellt.

Über 1000 Fans beim Trainingsauftakt, 10.000 Schwarz-Gelbe beim Testspiel gegen den FC Köln, 17.000 Enthusiasten bei der Saisoneröffnung – das gibt es nur bei Alemannia Aachen!

zweieck_

Dritte Liga, na und? Ist für ein kurzes Gastspiel doch auch mal ganz okay. Das Magische Zweieck hier auf dem Heimatblog setzt natürlich traditionsbewusst die Betrachtungen vor den wichtigen Spielen der Schwarz-Gelben fort, so auch vor dem ersten Spiel, dem Knaller bei Arminia Bielefeld am Freitagabend (20.15 Uhr/WDR-Fernsehen live!).

7uhr15, wo der Frohsinn und der Optimismus ein Zuhause hat, bedeutet früh aufzustehen. So soll es denn auch in dieser Saison am Tivoli sein: ausgeschlafen den gar nicht so leichten Aufgaben entgegentreten!

Im ersten Zweieck der Saison wird es eher jovial grundsätzlich, abgehakt ist die Grottensaison 2011/12, es gibt schließlich neue Hoffnungsträger: Uwe Scherr, Thimmy Thiele, Sascha Rösler, Ralf Aussem oder auch Timo Brauer. Und Florian Müller ist wieder da. Und Gladbach kommt im Pokal.

:DD Und überhaupt wird es eine Bombensaison. Sagt das Magische Zweieck, nur hier!

Die allerallerallerletzte Chance – fein interpretiert vom Magischen Zweieck

Es ist die allerallerallerallerletzte Chance, doch noch die Kurve zu kriegen, um dann vielleicht doch noch den Relegationsplatz anzupeilen. Alemannia Aachen gegen den Karlsruher SC am Sonntag, kommet in Scharen! Denn ein Sieg gegen den KSC und ein Auswärtssieg beim hoffentlich dann komplett nach oben und unten gesicherten TSV 1860 München – und es ginge noch was.

zweieck_

Wie oft hat gerade das Magische Zweieck hier auf dem Heimatblog die Hoffnung beschrie(b)en? Die gute Laune hat selten gelitten, klar, auch Galgenhumor ist eine Form von glücklichem Überleben.

Nun also das 17. und letzte Heimspiel einer Katastrophensaison, folglich auch das letzte Magische Zweieck als Podcast. Die Hoffnung stirbt zuletzt, ein ebenso schönes Motto wie die Öcher Grundhaltung, dat se os net kapott krijje. Wir zucken noch! Deshalb auch das: #niemalsdritteliga

:DD Und hier geht’s zum vielleicht gar nicht letzten Podcast für diese Saison – im Relegationsfalle könnten glatt noch zwei folgen!

Und denkt dran: Auch der KSC wackelt. Da geht was!

Willi Landgraf, bitte kommen! Das Magische Zweieck greift zum Äußersten.

:DD Steht auf, wenn Ihr Aachener seid – und klicket hier und höret dieses berührende Podcast!

Heute, Freunde des kultivierten Abstiegskampfes, gilt es. Die Eintracht aus Frankfurt kommt an den Aachener Tivoli (Sport1, 20.15 Uhr), und wenn sie nach Hause fährt, dann ist sie noch immer nicht aufgestiegen!

Was bedeutet, dass die Alemannia auch nicht absteigen wird. Denn nach dem Sieg gegen die Eintracht kommt es zur Mutter aller Abstiegsschlachten am kommenden Sonntag gegen Karlsruhe und so weiter und so weiter!

zweieck_

Das Magische Zweieck hat heute in aller Herrgottsfrühe im 7uhr15-Medienkonzern in Schleckheim die aktuelle Ausgabe seines beliebten Hörspiels eingesprochen – und trotz der frühen Stunde sind die Gedanken erstaunlich klar und die verbalen Doppelpässe bewundernswert präzise. Dabei langen Oli und Bernd in die Trickkiste, wie das nur dem Fußball im Allgemeinen und der Alemannia im Speziellen Verfallene tun können, sie greifen sogar zum Äußersten, zitieren Lukas Podolski und Kevin Großkreutz!

Wunderbare Entdeckung kurz vor Anpfiff: Willi Landgraf, die Legende, meldet sich via 11Freunde zu Wort und gibt aus der Ferne ein Interview zur Lage bei Alemannia Aachen. Bekenntnis des Schalker U15-Trainers: „Ich war noch nie im neuen Tivoli.“ Und dann typisch Willi: „Nein, im Ernst. Es hat mich bisher einfach noch nicht hingezogen. Ich kann gar nicht beschreiben, warum das so ist, aber – es ist nunmal so. Aber wenn Erik mich anruft und mir sagt, dass ich mich als Glücksbringer mit auf die Bank setzen soll, dann mache ich das!“

Dann kann man doch nur laut rufen: „Komm, Willi, lass jucken!“ Wir brauchen jeden Mann! Alle Mann! Damit das hier klappt: #niemalsdritteliga. Weil ja – Fußballphilosophie – nicht sein darf, was nicht sein darf!

Weiter, immer weiter! Das Magische Zweieck glaubt daran: #niemalsdritteliga

Das Magische Zweieck hier auf dem Heimatblog kennt keine Gnade. Weiter, immer weiter, Olli Kahn hat’s gesagt, und der ist immer noch ein ganz Großer.

Weiter, immer weiter – und schön dem Motto folgen: #niemalsdritteliga

alemanniaeiWer die Aachener Alemannia am Sonntag in Ingolstadt gesehen hat, versteht, dass die Hoffnung nie stirbt, die Zweite Liga zu halten. Gut, es wird nur über die Relegation gehen, aber diese Fähre zum Festland, zum rettenden Ufer sollten die Schwarz-Gelben noch kriegen. Der VfL Bochum schwächelt, das ist die Chance, spät, aber wohl nicht zu spät noch einmal zuzuschlagen. Mittwochabend, Tivoli.

Davon sind nicht nur Manager Erik Meijer und der neue Trainer Ralf Aussem, der mit einigen verblüffenden Rochaden dem müden Haufen wieder Leben eingepustet hat, überzeugt. Die Mannschaft glaubt auch dran – und erst recht das Magische Zweieck!

Zumal der Osterhase ein Ei gebracht hat, gelb war’s und ein schöner Spruch stand drauf: Alemannia Aachen wird niemals untergehen! Aber das nur am Rande.

Und hier geht’s zum ultimativen Magischen Zweieck vor dem Spiel gegen Bochum, reinhören, aufstehen, ab zum Tivoli!

zweieck_
Nichtabstiegshelden – man muss nur fest dran glauben!

Magisches Zweieck: Es darf nicht sein, was nicht sein darf! #niemalsdritteliga

tivolipan

Man könnte meinen, im Fußball ginge es um Leben und Tod. In Wirklichkeit ist es deutlich schlimmer.

Und als die Recken vom Magischen Zweieck sich auf den Weg in den 7uhr15-Medienkonzern in Schleckheim machten, um das aktuelle Podcast vor dem Alemannia-Spiel gegen Dynamo Dresden ohne Rücksicht auf Herzblut und Kosten einzuspielen, riefen ihre Frauen im Chor: „Gibt es für Euch auch noch etwas anderes als Alemannia Aachen?“ Worauf die Herren ebenso chorisch mit „Nein“ antworteten und sportlich um die Ecke bogen.

zweieck_Jetzt also die ganze Dramatik des Abstiegskampfs, die volle Packung. Und weil jeder schwarzmalen kann, jeder Schuld zuzuweisen versteht, weil viel zu viele offensichtlich willens sind, das Schreckensszenario einfach so hinzunehmen, sagen die Fußballphilosophen vom Magischen Zweieck: „Es darf nicht sein, was nicht sein darf!“

Deshalb also jetzt – HIER KLICKEN! – diese wohl emotionalste Ausgabe in der Geschichte des Magischen Zweiecks. Mit vielen Stadion-O-Tönen aus besseren Tagen, mit großen Momenten, die nachklingen – und von denen wir alle doch hoffen, dass sie schon bald wiederkehren.

Die Mutmacher-Kampagne

30a2fd88dd1901e00b40a1e9d2b648c6-1397Was heißt hier hoffen? Die magischen zwei Ecken sind davon überzeugt: #niemalsdritteliga!
Deshalb auch der Aufruf zur Mutmacher-Kampagne auf Twitter.
Bildschirmfoto 2012-03-28 um 20.31.25Macht mit! Wie gesagt: Es geht um die Zuversicht! Die Schwarzseher posten ja überall. Und wenn Ihr es mögt, dann macht unter diesem Hashtag auch auf Facebook, Xing und unter jeder privaten und dienstlichen Mail, die Ihr verschickt, der Alemannia und Aachen Mut!
Alle zusammen, Öcher Mäddchere än Jonge, för ose Verein!

oecherJongeneu

Marmor, Stein und Eisen: Sascha Theisen und sein neues Alemannia-Buch

Klar, wie könnte es auch anders sein? Sascha Theisen steht im richtigen Moment vor der Kiste und versenkt das Ding. Und er gibt seinem Projekt auch noch den passenden Namen: „Marmor, Stein und Eisen“ heißt sein Fan-Buch über Alemannia Aachen, das in diesen unruhigen Tagen für den Klub und seine Anhänger auf den Markt kommt. Man würde denken: In glorreichen Zeiten verkauft sich derlei Lektüre besser.

IMGP2300

Halt! Denn Alemannia wäre nicht Alemannia und Sascha wäre nicht 24 Stunden am Tag Alemanne, wenn diese Kombination von Krise und Bucherscheinungstermin nicht doch irgendwie zusammenginge.

Von dieser Stelle nur so viel: Kauft das Buch, lest es und ihr werdet erkennen: So ist der Klömpchensklub, so wird er immer sein – und deshalb bleiben man und frau ihm treu! Zumindest wir.

Theisen will es ja nicht anders. Wie Alemannia Aachen seinen Alltag beherrscht, erzählt er regelmäßig im „Tivoli-Echo“. Die besten seiner Kolumnen sowie einige längere, bisher unveröffentlichte Alemannia-Geschichten erscheinen nun in diesem längst überfälligen Buch.

„Marmor, Stein und Eisen“ ist eine Verbeugung vor dem Aachener Tivoli und vor all denen, die ihn immer wieder besuchen. Trotz allem.

Großartig der kleine Erziehungsratgeber, in dem die Kinder auf den richtigen Weg eines zwar entbehrungsreichen und doch glücklichen Lebens gebracht werden. Kleine Anmerkung am Rande, Sascha: Bei uns daheim steht die Alemannia in der Kicker-Stecktabelle auch immer auf Platz 1 der Zweiten Liga; Dauerticket! Zumindest in unserer kleinen Familienfanwelt.

Sascha Theisen macht uns Mut mit seinem Buch, stärkt uns im Glauben an Mannschaft und Verein, und hat es einfach verdient, dass Ihr alle dieses Buch jetzt kauft. Sollte es noch eines weiteren Motivationsschubs bedürfen: Die Jungs vom „Magischen Zweieck“ – hier vom Heimatblog 7uhr15 – kommen auch drin vor…

Cover_Marmor_Stein_EisenMarmor, Stein und Eisen
Geschichten rund um den Aachener Tivoli

160 Seiten Preis: 9,90 Euro;
im Fachhandel erhältlich
ISBN: 978-3-89533-864-9
März 2012

Noch mehr unter: www.torwort.de

Magisches Zweieck, heute mal ernst: Es wird knapp, aber es geht. Noch!

Der Blick auf die Tabelle der Zweiten Liga bereitet nicht nur den Herren vom „Magischen Zweieck“ große Sorgen. Alemannia Aachen rutscht immer weiter ab. Die Sehnsucht nach den gar nicht mal so seligen Zeiten unter Michael Krüger wird sogar wieder wach, das ewige „Rumdümpeln im Mittelfeld“ wäre jetzt nicht die schlechteste Lösung. Und das heißt doch was!

zweieck_

:DD Die aktuelle Ausgabe des Magischen Zweiecks ist eine Art Weckruf – bitte hier klicken.

Nun wollen wir nicht komplett schwarz malen, weil ja noch alles geht. Auch nach oben. Aber ernst ist die Lage schon, Freunde.

Und so kommen Oli und Bernd mit Blick auf den Kalender der Restsaison dann doch noch zu einem versöhnlichen Schluss – es wird knapp, aber es geht!

*** Alle bisherigen Folgen des Magischen Zweiecks gibt es hier.

Wenn nicht jetzt, wann dann?!

Öcher Jonge! Jetzt müssen wir alle ganz dicht zusammenstehen und aus den verbleibenden neun Spielen noch ein paar Pünktchen holen!

oecherJongeneu

Seid so gut und schreibt eine kleine Adresse der Zuversicht hier in die Kommentare, Freunde!

*** Donnerstagmorgen auf dieser Welle: das Magische Zweieck vor dem Spiel gegen „Eisern“ Union Berlin am Freitag um 18 Uhr auf dem Tivoli.

Magisches Zweieck – Oli sucht im Wald den Hirsch und Bennis Wunsch an Benny

geweihHätten wir uns das jemals träumen lassen, dass wir nun – im noch jungen März 2012 – dasitzen und über den SC Paderborn als eine Fußballmacht in der Zweiten Liga sprechen würden? Nein, hätten wir nicht.

Auch das Magische Zweieck wundert sich sehr über diesen Fakt, sprechen allerdings kann das scharfzüngige Analysewerkzeug auf dem Aachen-Blog vor dem Heimspiel der Alemannia am Samstag gegen die bekannte Brotmarke darüber nicht. Oli ist nicht da. Weil Urlaub. Und doch ist Bernd nicht alleine!

Ja, Oli macht Urlaub in den Wäldern Vorderusbekistans und sucht den Träger des Geweihs (Foto oben), das er bei seinem letzten Aufenthalt dort fand. Ein Rätsel!
ANS-buettgens-09
Aber Oli wäre nicht der umsichtige 7uhr15-Chefreporter, hätte er nicht einen Kollegen besorgt, der für ihn einspringt. Der ist aus der Nachwuchsabteilung von 7hr15.ac, heißt Benni wie der Captain des Vereins, traf bereits vor drei Jahren auf eben jenen (Foto links) und ist seitdem glühender Verehrer des Torjägers.

Oli und Benni haben was vorbereitet, das Benni nun im Studio bei Bernd vorträgt und was wiederum Benny und die anderen Alemannen motivieren sollte! Da kommt der Torinstinkt am Ende schwups wieder zurück.

HIER KLICKEN und das aktuelle Podcast des Magischen Zweieck(chen)s hören.

zweieck_

***Mehr lesen und hören:

Alle Folgen des Magischen Zweiecks

© 2017 7uhr15.ac. All rights reserved.

.