Menu Close

Category: Heinz und Willi (page 2 of 2)

Ach, wie schön war das denn: „Oes, du Fröhliche!“ in Teuven. Heute die Fotos.

Heinz und Willi kehren also mit Tränen in den Augen aus Teuven heim nach Aachen. Tränen der Freude und des Glücks. „Oes, du Fröhliche!“ – für uns war es ein Fes‘ vor dem Fes‘!

huw22

Uwe Brandt und ich, also wir zwei, bedanken uns bei über 400 Öchern, die uns an zwei wundervollen Abenden ins kleine ostbelgische Örtchen Teuven gefolgt sind, um eine etwas andere Weihnachtsfeier mitzuerleben.

Wir bedanken uns für die unfassbar schönen Reaktionen während der Show, für so viel Applaus und für die schönen Gespräche beim Bier. Und wir sagen noch mal all unseren Mitstreitern völmoels merssi! Ohne Euch, Ihr wisst schon…

Ein ganz spezieller Dank geht an unsere Bühnengäste, an den wunderbaren Manfred Leuchter, der uns alle mit seinem Akkordeon verzaubert und uns mit seinen Auftritten beschenkt hat. An „den echten“ Michael Nobis, der uns nicht nur mit seinen köstlichen Printen die Abende versüßt hat. Wir haben auch viel über die Printe an sich gelernt.

Und an René Brandt, der uns und das Publikum mit seinem Paul Pooetz nicht nur als Sänger, sondern auch als Komödiant umgehauen hat. Und der auch mit Ägid Lennartz, Heinrich Fries und Boris Bansbach unsere fabelhafte Band war – „die Drei“.

Der Erlös unserer beiden Abende im exquisiten Saal Patria des Café Modern in Teuven geht an das Obdachlosenprojekt „Café Plattform“ in Aachen.

*** EINIGE VIDEOIMPRESSIONEN folgen am Mittwoch – und nur hier!

*** Die Besprechungen in den Zeitungen gibt es hier:
Aachener Zeitung: Ein Abend wie Weihnachten!
Aachener Nachrichten: Schöne Abende voller Aachen-Nostalgie

***Hier gibt es auf den folgenden Seiten die BILDERGALERIE zur Show, Andreas Steindl hat sie uns geschenkt. Weiter auf Seite 2

„Oes du Fröhliche“ mit Heinz und Willi: Den feinen Klang steuern „Die Drei“ bei

Viel soll ja noch nicht verraten werden, wenn es um das Weihnachtsspektakel von Heinz und Willi geht. Überraschungen machen das Fes‘ erst schön! Und die beiden „Oes du Fröhliche!“-Abende in Teuven sollen eine Menge von Überraschungen bringen.

diedrei

Das können wir aber dann doch schon mal erzählen: Die angekündigten „drei Mann Musik“ sind durchaus stadtbekannte Gesichter, die Idealbesetzung für diesen Öcher Abend in Ostbelgien. Genau, „Die Drei“ werden am Start sein: Ägid Lennartz, Heinrich Fries, René Brandt (von links). Das ist ein großer Spaß – und die Jungs jonglieren schon mit den Weihnachtssongs, die es am Abend zu hören gibt. Wir sind alle gespannt.

Eine Hörprobe von „Die Drei“ – von Die Drei, wie herrlich öcherisch das klingt! – habe ich an Land gezogen, viel Spaß dabei.

:DD Hier klicken, zurücklehnen – und diesen gemütlichen Tag genießen. „Was ich dir sagen will.“

*** Mehr lesen und hören:

Die Homepage von „Die Drei“

„Oes, du Fröhliche“ ist AUSVERKAUFT! Und in Teuven laufen die Proben.

teuvenneu1teuvenneu2
Dr Brill liegt allzeit parat, der Text läuft schon ganz manierlich – die Proben für „Oes, du Fröhliche!“ haben begonnen. Und Heinz Grosjean und Willi Hermanns fiebern dem 14./15. Dezember entgegen.

teuvenneu3teuven4
Der Vorverkauf ist fabelhaft gelaufen, seit gestern Abend heißt es „Ausverkauft!“

teuvenneu4teuvenneu7
Apropos Teuven, Café Modern, Saal Patria, der junge König an der Wand: nicht nur die besten Fritten und andere lukullische Freuden gibt es dort, nein, es ist vor allem ein Ort der Ruhe! Noch…

—————-

***Mehr lesen über Heinz Grosjean, Willi Hermanns und „Oes, du Fröhliche!“ hier auf dem Aachen-Blog:

Sie gehen auf die Bühne! (31.10.12)

Die Homepage ist da. Und die Tickets auch. (8.11.12)

„Oes, du Fröhliche!“ Heinz Grosjean und Willi Hermanns gehen auf die Bühne…

Sehen Sie das? Zwei Leute, die sich wahnsinnig aufs Fest freuen!
Pardon, die Herren würden sagen „aufs Fes'“ – ohne ausklingendes t. Klar, sie sind ja aus Aachen. Haup’sache!

heinundwill

Gestatten, Willi Hermanns (links) und Heinz Grosjean (rechts) sprühen geradezu vor Vorfreude – und schmieden große Pläne. Sie freuen sich baschtisch auf eine bislang in diesen Dimensionen nicht bekannte Form von Vorweihnachtstheater. Diese Lebensfreude! Diese aus allen Poren sprießende Begeisterung! Das müssen zwei spritzige Abende werden.

Frei nach dem Motto:“Oes, du Fröhliche!“ – der etwas andere Theaterabend mit zwei Freunden, einem Baum, drei Mann Musik, großartigen Gästen und Oecher Hazz.

Oes, du Fröhliche! 14. und 15.12. in Teuven.
Zumrotimkalenderanstreichen: An dieser Stelle sei erstmalig und exklusiv verraten, was schon bald die ganze Kaiserstadt wissen soll – Uwe Brandt und Bernd Büttgens sind Heinz Grosjean und Willi Hermanns. Und als ebensolche werden sie am 14. und 15. Dezember mit dem vorweihnachtlichen Programm namens „Oes, du Fröhliche!“ auf die Bühne gehen.
Spielort ist der unfassbar urige „Festsaal Patria“ des Cafés Modern in Teuven, was ein paar Kilometer jenseits der Grenze in Ostbelgien liegt. Allein dieser Raum ist schon den kleinen Ausflug kurz vor Weihnachten wert.

*** Hier sei nur kurz verraten, was in der kommenden Woche auf einer gesonderten Homepage in aller Ausführlichkeit verkündet wird. Und dann gibt es auch die Tickets für die beiden Abende.

Ein dickes Dankeschön an Carl Brunn, ein Meister des Fotografenfachs, für diesen Schnappschuss!

Heinz Grosjean und Willi Hermanns trinken eine Tasse Kaffee – exklusiv hier!

Sie waren Mitte, Ende der 80er Jahre des vorigen Jahrhunderts auf Aachener Bühnen das, was „Klaus und Klaus“ für die Nordseeküste oder „Jitti und Erika“ für den linken Teil der Schwäbischen Alb waren: Götter der Unterhaltungsbranche. Wo sie auftraten, fielen junge Frauen in Ohnmacht, strömten und jubelten die Massen, brach der Verkehr zusammen, kurzum, Heinz Grosjean und Willi Hermanns waren wer auf Aachens Bühnen.

17

Lange haben wir nichts mehr vom Alleinunterhalter-Duo „Grosjean und Hermanns“ gehört, der eher stille Abschied von den Brettern ist ja auch schon ein paar Tage her. Gut zu wissen, dass sie nach wie vor in unserer Mitte sind – und sich tatsächlich auch noch in unserer Stadt bewegen. Zumeist unerkannt.

Das ändert sich nun, da unser 7uhr15-Chefreporter die Beiden in einem Café in der Aachener Innenstadt entdeckte, wo sie sich wohl eher zufällig trafen und über dies und das redeten. Ganz privat, ganz diskret, ganz persönlich.

Unser Reporter ließ unbemerkt sein Band mitlaufen, das Gespräch der alten Bühnenveteranen hören Sie exklusiv nur hier. Schön zu wissen, dass auch die Helden unserer Jugend vor dem Fest janz normale Gespräche führen und janz normale Probleme wälzen mit Baum, Lametta und Bollen…

:DD Bitte jetzt ein Tässchen Kaffee und ein Printchen holen, dann hier klicken und zuhören: Heinz Grosjean und Willi Hermanns gestern Nachmittag im Café

Über das Duo „Grosjean und Hermanns“

Was waren das für Legenden! Für die Jüngeren unter den 7uhr15-Freunden, aber auch für die Zeitzeugen sei an das Duo „Grosjean und Hermanns“ kurz erinnert:

Von der großen Karriere zeugen Bilder aus jenen Tagen, die wir aus den Kellergewölben des 7uhr15-Archivs ans Licht holten.

Hier auf dem Höhepunkt ihrer Karriere bei der Nikolausfeier der Talbot-Belegschaft 1984 im Sängerheim in Haaren kurz vor dem Auftritt der „Vier fröhlichen Eisenbieger“:
grosjean

Auftritte auf den großen Bühnen der Stadt gehörten zum Butterbrotgeschäft der Herren. Hier 1986 bei der Seniorensitzung „Singendes, lachendes Jeulen-Theater“ (Originalausriss aus dem Fotoalbum von Heinz Grosjean)
grosjean2

Später wurde es dann ruhiger um die beiden Öcher Künstler. Zuletzt gesehen wurden sie bei einem Chorauftritt (Cäcilienchor Hauset), wo sie als leidenschaftliche Sänger noch diverse Solopassagen bestritten haben sollen. Auf unserem Bild (siehe Pfeile) Grosjean oben verdeckt, Hermanns unten verdeckt.)
grosjean3

Heinz und Willi, dankedanke, Jonge! Wir verjessen euch nie!

© 2018 7uhr15.ac. All rights reserved.

.