Lehrstuhl für Experimentalphysik, Markus Morgenstern